Bread & Butter by Zalando


Manchmal ist das Leben zu abenteuerreich um vielen Worte zu verlieren. Genießt meine Bilder der Bread & Butter 2016.


Das Muze Projekt: ein high-tech Projekt von Zalando und Google.


All time favourite: DENIM

In jeder Lebenslage - G-STAR RAW







LEVI `S im Bohemian Style.





Accessoires machen ein Outfit erst komplett. Besonders wenn sie so überraschend sind wie die Uhren von Kerbholz, tragbar für alle die etwas innovatives und nachhaltiges suchen.

Sportswear: Diejenigen unter Euch, die mich auch privat kennen, wissen, wie sehr ich R&B und Hip Hop der 90iger Jahre mag. Vor kurzem war ich auf der Epic Fail Floor Party im Astra-Berlin richtig abhotten (Sorry: Berliner Slang). Was zieht man an zu einer Hip Hop Party? Sportswear oder eine Mischung aus das "kleine Schwarze", Sneaker & Basecap (Post auf Instagram).
Holt Euch die Inspiration für Eure nächste Party bei Schwellenwerk - your Personal Shopper Berlin :-)

Bei Adidas konnte man den Herstellungsprozess des Turnschuhs verfolgen. Sehr spannend zu sehen, welche Technologie dahinter steckt:




OMG- WHAT A SHOW... PUMA hat es meiner Meinung nach geschafft, aus dem günstigen Preissegment herauszufinden und ganz stark durchzustarten. Die aktuelle Fenty Puma by Rihanna Collection und die Choreo von Nikeata Thompson auf der Bread & Butter tragen auf jeden Fall zum besseren Image bei. Ich wäre am liebsten auf den Runway gestürmt und hätte mitgemacht aber ohne die liebe Lale geht das nicht :-) Ab jetzt also nur noch Puma ... zur Party und zum Sport!!! und überhaupt einfach immer.








So viele Eindrücke auf einmal, soviel Show ... da habe ich vergessen ein selfie auf der B&B zumachen. Erschöpft aber happy ... ein homemade selfie.


Crop Top: Zara
Extra hohe Coulotte: Mango
Schuhe: Kiomi über Zalando
Uhr: Omega
Armband: Accessorize
Haare & Make-up: by me

Euer personal shopper Berlin & Fashion Stylist Schwellenwerk

Skandinavien liegt in Kreuzberg


Skandinavien, mit seiner Fläche von 800.000 Quadratkilometern, hat ein neues zu Hause in Kreuzberg gefunden. Die Fangemeinde der skandinavischen Mode trifft sich nun in der Nostitzstraße 36 bei Fräulein Sonntag.

Hochwertige Materialien und umkomplizierte Schnitte: so kennen und lieben wir die skandinavischen Designer. Kurz und kapp: Genießt die folgenden Bilder!

Fräulein Sonntag: Nostitzstraße 36, 10961 Berlin

Ein wahr gewordener Traum von einem Jumpsuit (Expresso Fashion).  Fließend, beweglich und in schmeichelhaftem Jadegrün. Der obere Rückenbereich ist in einem samtartigen Material gefasst. Das Oberteil ist mit breiten Schultern und eleganten Wickeldetails, tragbare Vorteile für jede Oberweite. Mit dem weiten Hosenbein in Bügelfalte schaffte es dieser Overall stilvoll zu bleiben. Hohe Schuhe sind hier unbedingt notwendig. Ein Allrounder für den Job und zur After work Party. Details wie Schmuck sollten bei so einem Overall nicht im Vordergrund stehen aber immer hochwertig sein wie die Tasche von Blingberlin.


Jumpsuite von Expresso Fashion


Die flower power Piloten Jacke (Helicopter) ist beschichtet und hält dir den nassen Sommer vom Leib. Kombiniert mit einem Basicshirt und den okerfarbenen Shorts von Edith & Ella sowie sommerlichen Schuhen steht dir nichts im Weg, den Tag draußen zu verbringen. Mit dem passenden Schuhen und einem Mantel ist das Outfit auch im Herbst tragbar. Accessoire - Ohrringe von den lieben Haute Kuki & die Markise.
Jacke: Helicopter, Hose Edith & Ella, Ohrringe: Haute Kuki & die Markise

Mit dem maritimen Thema ist man zu jeder Zeit gut gekleidet. Doch: "It`s in the details." Die blau weiß gestreifte Kombi aus einem Crop-Shirt und einer hochgeschnittenen kurzen Hose, beides von Libertine-Libertine, beweisen erneut die Aktualität des Themas. Ein blauer Metallfaden reflektiert die Sonne und lässt von fernen Zielen träumen. Aloha!

Aloha - Feeling auf der Bergmanstr. Outfit von Libertine Libertine


Bequem, bequemer, super lässig. Mit dem kompletten Outfit bestehend aus Pullover und Hose von Won Hundred kann man sich nach Lust und Laune stylen. Fashionable wirkt das Outfit mit High Heels, mit Sneakers zum Beispiel von nat-2 (Sebastian Thies -Schuhdesigner der sechsten Generation) mega lässig. Accessoires von Haute Kuki & die Markise.


Outfit komplett von Won Hundred, Accessoires Haute Kuki & die Markise

Ein Klassiker mit Boots???? Geht nicht, gibt`s nicht, denn alles ist möglich im Fashion-Bereich. Hauptsache ihr fühlt Euch wohl. Wenn ich auf Veranstaltungen wie der Fashionweek bin, nehme ich mir immer bequeme Schuhe mit und wechsle erst kurz vorher in die Heels. Ich liebe es mit ein paar Handgriffen einen neuen Style zu kreieren - eine Gemeinsamkeit aller Stylisten.
Hier habe ich die Boyfriend-Jeans (Won Hundred) mit einem Body (Helicopter) und der wasserfesten Jacke (Rains) kombiniert.

EIS GEHT IMMER :-) Boyfriend-Jeans: Won Hundred, Body: Helicopter, Regenjacke: Rains, Gürtel: Liebeskind, Boots: Timberland

Tragbarer skandinavischer Sommer -  mit einem wunderbar fließend-leichten Mantel von Libertine-Libertine.
Fließender, leichter Mantel: Libertine-Libertine

Schimmernder Rock aus Leder in Mintmetall Optik und das superweiche angenehm zu tragendes Kleid (beides von Helicopter )spiegeln die von uns so geliebte Unkompliziertheit der Skandinavier wieder.





Lasst Euch inspirieren wo immer Ihr seid und probiert neue Dinge aus. Auf die Vielfalt und einen schönen Urlaub wünscht Euch Euer Stylist und personal shopper - Schwellenwerk

Stylist at work - Skirt Ruth tut gut

Model: Nika
Stylist: Katja Lebrecht - Schwellenwerk
Fotograf: Jakob Nyirö

SCHWELLENWERK bei ESMOD BERLIN



Open Day bei ESMOD BERLIN - UNIVERSITY OF ART FOR FASHION - Behind the Seams. Da musste ich einfach hin, um mir einen Überblick zu verschaffen, was die heranwachsende Fashionszene zu bieten hat. Als Sylistin bin ich immer auf der Suchen nach innovativen Ideen - daher, ein Pflichttermin für alle Textiler. (Habe ich schon mal erwähnt, wie schön es ist, Leidenschaft und Beruf zu verbinden? I love my Job!)

Auf drei Etagen zeigten die Designer der drei Jahrgänge ihr Können. Zusätzlich gab es noch Workshops, eine Fashion-Filmvorführung, Live Shootings und Drinks im Innenhof.

Die dritte Etage widmete sich der ESMOD COLLECTIVE. Hier wurden Runway Outfits und Arbeiten von ESMOD Absolventen des dritten Jahres gezeigt.

Runway Outfits / Esmod Absolventen des 3. Jahres


Marina Hoermanseder kunstvolle Couture-Fashion stach aus der Kollektion des dritten Jahrgangs der Absolventen heraus. Im Vordergrund stehen differenzierte, ausgearbeitete Stücke im Fetisch-Couture-Look. Im Film: The Neon Demon könnt Ihr ab jetzt die Mode von Marina Hoermanseder an der Hauptdarstellerin  Elle Fanning bewundern.



Outfits: Maria Hoermanseder




"Modern glamour made in Germany" dafür stehen Johanna Kühle & Alexandra Fischer-Roehler beides Absolventen der ESMOD BERLIN, vielen bekannt als: Kaviar Gauche. Bei ihnen verschmelzen feminine Prêt-à-Porter-Fashion mit eleganten und anmutigen Designs sowie kontrastierenden Details.


Kaviar Gauche

Da ich gerade die Vielfalt der Mode liebe, lege ich mich ungern auf einen bestimmten Style fest. Amina Ammar - eine Fashion Designerin, die es versteht Tradition mit Urbanität zu fusionieren - war eine willkommene Abwechslung.


Arbeiten von Amina Ammar



Weiter ging es dann in die zweite Etage. Hier stellten die Studenten des zweiten Jahrgangs die "Capsule Collection" vor.
Hier haben mir besonders die Arbeiten von zwei Studenten gefallen.
Vivien Adrian versteht es, urbane fashion zu kreieren deren Wirkungsweise sich im zweiten Moment erschließt. Ihr Kleidungsstücke haben geradezu architektonische Formen, können aber toll getragen werden.


Arbeiten von Vivien Adrian

Nachhaltiger Mode fehlt in meinen Augen leider oft der "Haben-will-Effekt". Nicht so bei Sarah Maria Grepl. Sie versteht es, Upcycling-Fashion "ready-to wear" zu machen.



Arbeiten von Sarah Maria Grepl 

Die Ausstellung des ersten Studienjahrs widmete sich dem Thema: "The Whites". Eine diverse Vielzahl weißer Kleider zeigt die nahezu unerschöpfliche Kreativität der Studenten des ersten Jahres. Gerade für das Thema "Hochzeitskleid" konnte ich hier viele Inspirationen mitnehmen.

Nathalie Heidinger beeindruckte mich mit einer Kombination aus einem fließenden, weißen Stoff und konstrastierenden Details in Form von zierenden Ketten. 


Arbeiten von Nathalie Heidinger 


Weitere Arbeiten des ersten Jahres:




Arbeiten des ersten Jahres.

Der von mir hier vorgestellte post ist lediglich ein Ausschnitt des Events "Behind the Seams" der ESMOD BERLIN. 
Wir werden mit Sicherheit viele dieser Arbeiten und weitere Entwürfe von den verschiedenen Designern der ESMOD BERLIN auf den Laufstegen der Welt, im Kino und auf der Straße sehen. Auf die Vielfalt!


Outfit Schwellenwerk



Liebe Grüße Euer Stylist und Personal Shopper in Berlin