Graduate Event der Akademie für Mode & Design 2017


Am 28.01.2017 war es soweit, die Akademie für Mode und Design AMD präsentierte und feierte Ihre Absolventen im Palazzo Italia.
Das Palazzo Italia als glanzvolle Location mitten in der Hauptstadt war der ideale Standort für das Event, welches bei mir ein bleibenden Eindruck hinterließ.

Dieser Abend war so vielfältig, wie es die AMD mit ihren Studienangebot ist. Es gab eine Exhibition des Modejournalismus / Medien Kommunikation und des Mode- und Design Management. Hierzu stellten die Absolventen voller Stolz ihre Bachelorarbeiten aus. Eine schöne Tradition, die Abschlussarbeiten auf diese Art zu ehren.



Die Absolventen des Studiengangs Mode Design (B.A.) debütierten im prachtvollem Palazzo Italia. Ich wünsche Euch allen viel Erfolg in der Modewelt. Lasst es krachen :-)

Sehr positiv war ich überrascht, dass es auf dem Runway so viele Designs für Männer zu sehen gab. Davon sehen wir gerne mehr. Auch Männer wollen sich neu erfinden und mit Formen & Strukturen spielen.

Lasst Euch inspirieren durch eine kleine Auswahl der präsentierten Designer:


Tim Koszian - What`s wrong with ballet?


Tim versteht es den Stereotypen des Ballets aufzubrechen, indem er Gegensätze leicht vereinigt. Viril daherkommende Stücke der Kollektion (Mäntel, Jacken und Oberteile) entschärft er mit betont weiblichen Komponenten. Dieser Kontrast lässt die Kollektion so ausgewogen erscheinen. Den grauen Sweater kombinierte er mit einem flauschigen, opulenten Schal oder einem kastig geschnittenen Mantel mit blauem Chiffon.
Design: Tim Koszian

Design: Tim Koszian, Model: Vishnu

Lou-Anne Camille Lalé - #me

Sowohl für Frauen als auch Männer entwarf sie Outfits in einem Farbspektrum das auch zu meinen liebsten gehört. Von Pink über Rot hin zu Magenta. So setzt man Farbhighlights.
Designer: Lou-Anne Camille Lalé, Model: Ludwig Staude @indeedmodels

Designer: Lou-Anne Camille Lalé

Teresa Pape - Somewhere in time

"In time" ist die Culotte sowie der Oversized-Look für Frauen seit etwa zwei Jahren. Jetzt sind die Männer an der Reihe. Das Date der Komplementärfarben besteht aus pink/grau oder aus pink/blau. Der Oversized-Mantel der Männerkollektion besticht durch eine Heterogenität der verwendeten Materialien und Oberflächen. 
Design: Teresa Pape
Design: Teresa Pape

Jeannina Heinrich - Dorian: in face of delusion

Wer denkt nicht bei diesem Thema an Oscar Wilde's "Dorian Gray"? Genau wie die Hauptfigur im Roman zeigt Jeannina hier eine junge und makellos schöne Kollektion, die ready to wear ist. In dieser Kollektion dominieren die Farben schwarz, weiß, grau welche dann aufgebrochen werden durch dunkelrote Farb-Highlights. Der feine englische Stil des Romas sowie die klimatischen Bedingungen der Insel spiegeln sich in der Kollektion durch Lederhandschuhe- und Schuhe sowie Westen und breite Stehkragen und Revers offensichtlich wider.
Design: Jeannina Heinrich
Design: Jeannina Heinrich, Model: Ludwig Staude @indeedmodels


Marius Scharr - Convention, Class and Conformity

Wie brechen wir aus Konventionen, Gesellschaftssichten und Konformität? Indem wir klassische Schnitte mit ungewohnten Materialen oder Schnittvarianten modernisieren.
Design: Marius Scharr

Camille Franke - Girlhood


Spitzenapplikationen, Transparenz und Zurückhaltung in der Farbgestaltung lassen an die Mädchenzeit erinnern. Im hier und jetzt angekommen, darf da auch mal etwas blitzen und oft wie etwas lässig übergeworfen wirken statt korrekt angezogen. Diese Differenz der Kollektion zeigt das weite Spektrum der Fraulichkeit.
Design: Camille Franke
















Sarah Schöne - Authentic Athletic


Die Sportlichkeit wurde inszeniert indem scheinbar schwere Materialien wie Ketten, metallische Blazer & Hosen sowie massive Mäntel mit Leichtigkeit getragen wurden. Das Motiv der Ring-Reißverschlüsse wurde hier ebenfalls aufgegriffen. 
Design: Sarah Schöne

Design: Sarah Schöne

Ketewan Mcheidse - BE<M


BE<M lautet das Thema dieser Designerin. Damit lässt sie uns viel Interpretationsspielraum. BE kleiner M, bedeutet für mich: die Individualität steht in Vordergrund. In dieser Kollektion wird unser All-Time-Favourite, Denim mit Volants an Oberteilen und Hosen aufgegriffen. Diese Kollektion zeigte punkige Momente und erinnerte mit ihren üppigen Drapierungen, großzügigem Stoffeinsatz und ungewöhnlicher Stiladaptation an Vivienne Westwood.
Design: Ketewan Mcdeidse

Design: Ketewan Mcdeidse



Eine Expertenjury kürte die Modedesignerin Sarah Drosdzionk mit dem Thema "Be the change" zur Besten ihres Jahrgangs. 

Für mich ging ein interessanter Abend mit vielen inspirierenden Neuigkeiten zu Ende. Witzig war es mit Dir #kate_artsy!
Vielen Dank an die AMD für die Einladung.

Habt es fein - Euer Personal Shopper Berlin & Fashion Stylist Berlin - Schwellenwerk



photos & video (c): Katja Lebrecht (need my personal photographer)
Model-credits: DM - kl@schwellenwerk.de



































































































Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare :